BSV-Anlagen – Patientensicherheit hat höchste Priorität.

Batteriegestützte Zentrale Stromversorgung. BSV nach DIN VDE 0558-507.

BSV-Anlagen – Patientensicherheit hat höchste Priorität.

Für jede Anforderung die passende BSV-Anlage:

Die Auswahl, Planung und korrekte Installation des richtigen BSV-Systems ist Expertensache. Verlassen Sie sich auf die Kompetenz von ASE!

Sie brauchen Beratung zum Thema BSV-Anlagen?
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir beraten Sie gerne unverbindlich.

 

BSV-Anlagen – Patientensicherheit hat höchste Priorität.

Batteriegestützte Zentrale Stromversorgung. BSV nach DIN VDE 0558-507.

Zum Schutz von Patienten müssen in medizinisch genutzten Räumen zusätzliche Sicherheitsstromversorgungen eingesetzt werden. Der Fachbegriff hierfür ist „BSV-Anlage“ (Batteriegestützte Zentrale Stromversorgung) kurz BSV genannt.
Bei Ausfall der allgemeinen Stromversorgung tritt das Ersatznetz in Funktion. Danach muss eine Notbetriebszeit von bis zu drei Stunden durch die angeschlossene Batterieanlage gewährleistet sein. Für Praxisräume gelten dieselben Vorschriften wie für Krankenhäuser. Hier wie da hat die Patientensicherheit höchste Priorität. Für die verschiedenen Anforderungen kommen jeweils unterschiedliche Typen von BSV-Anlagen in Betracht. Alle Anlagen unterliegen der Norm DIN VDE 0558-507 für batteriegestützte zentrale Stromversorgungssysteme (BSV) für Sicherheitszwecke zur Versorgung medizinisch genutzter Bereiche.